Über uns

Das jazzygate-Konzept

Die Idee von jazzygate ist einfach: Wir möchten qualitativ hochwertige zeitgenössische Kunst einem Publikum näherbringen, das weder von wenig inspirierenden Mainstream-Abbildungen angetan ist noch in Galerien nach Kunstwerken sucht, weil dort entweder das Preisniveau zu hoch ist oder aus anderen Gründen eine nicht überwindbare Barriere besteht. Aus diesem Grund haben wir eine Online-Galerie entwickelt, die es möglich macht, frei und ungestört Kunstwerke wahrzunehmen. Damit das möglich ist, haben wir bei unserem Webauftritt darauf geachtet, den einzelnen Kunstwerken einen möglichst großen Raum zu bieten, der eine bestmögliche Sicht der angebotenen Kunstwerke garantiert.

Das jazzygate-Angebot

jazzygate bietet ein diversifiziertes Portfolio an Kunstwerken aus den Bereichen Fotografie, Malerei sowie Kunstobjekte an. Die Zusammenstellung erfolgt nicht nach dem Motto „Möglichst viel und bunt“, sondern wird sorgsam von einem Kuratorenteam ausgewählt, das darauf achtet, dass die Exponate dem Anspruch von jazzygate gerecht werden. Die Kriterien der Auswahl beinhalten neben objektiven Methoden der Kunstanalyse einen Aspekt, der uns vom ersten Tag der Idee an begleitet hat und der zugegebenermaßen nicht leicht zu fassen ist. Wir nennen ihn schlicht „jazzy“ und er ist unser Markenzeichen für die von uns vertriebene Kunst.

Unikate und Drucke

Unikate sind prima, haben jedoch den Nachteil, dass sie nur einen Käufer finden können. Deshalb bieten wir von einigen ausgewählten Unikaten auch eine Druckversion an. Welche Druckart bei welchem Exponat angeboten wird, entscheiden wir mit dem Künstler gemeinsam. Schließlich wollen wir, dass die Bilder bestmöglich zur Geltung kommen. Derzeit bieten wir Drucke in limitierten und nicht limitierten Editionen auf Glas, Acryl oder als Dibond-Direktdruck an.

Preisspektrum

jazzygate bietet erschwingliche Kunst (Affordable Art) an, die es auch Kunstinteressierten mit begrenztem Budget erlaubt, hochwertige Kunst zu erwerben. Das Preisspektrum beginnt bei 78 € (Kunstkreditkarten), Drucke sind im Bereich von 200 bis 400 € zu erwerben und die derzeit teuersten Unikate kosten knapp 5000 €.

Künstler bei jazzygate

Unsere Intention war es nie, möglichst viele Künstler an Bord zu haben. Uns kommt es vielmehr darauf an, mit Künstlern zusammenzuarbeiten, die unser Konzept verstehen und mit uns gemeinsam Neues entwickeln wollen. Das fängt bei der Auswahl der Werke an, beinhaltet die Festlegung von Druckgrößen und –materialien und mündet in der gemeinsamen Entwicklung von Darstellungsformen für Ebooks.

ArtEbooks

Durch neue Techniken ist es möglich geworden, Kunstwerke nicht nur an einem Ort zu platzieren, sondern digital aufbereitet an beliebigen Orten zu betrachten. Damit dies komfortabel möglich ist, sammeln wir das Material und bearbeiten es für Ebooks digital auf. Diese Ebooks können alle multimedialen Elemente integrieren, die im Web möglich sind. Da das deutlich über die bekannten Ebook-Darstellungen hinausgeht, nennen wir unsere Ebooks ArtEbooks. Diese können auf allen Geräten abgespielt werden, die den Standard ePub3 unterstützen (neben Computern also auch Tablets und Smart-TVs). ArtEbooks sind damit ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von jazzygate.

Zahlen und Fakten

Gründung
Start im Web
Geschäftsführung
Vertretene Künstler
Portfolio

Mai 2015
Februar 2016
Frank Oesterwind, Otmar Süßbauer
15
300 Kunstwerke

Gründer / Geschäftsführung

Die Gründer von jazzygate sind begeisterte Kunstliebhaber. Mit jazzygate haben sie diese Leidenschaft zur Profession gemacht.

Ihr Ziel: hochwertige Kunstwerke für Sammler und Kunstinteressierte erschwinglich zu machen!

Künstlersicht

Das letzte Wort soll den Künstlern zukommen, ohne deren Arbeit es jazzygate nicht geben würde.

Georg Witteler: „Als Künstler der ersten Stunde konnte ich meine Erfahrungen als digitaler Pionier der Kunstszene mit in die Realisierung von jazzygate einbringen. Mir gefällt an der Online-Galerie, dass sie eine Form von Kunstvermittlung ohne Barrieren darstellt - und ohne Banalisierung. Für mich ist das eine Form der unmittelbaren Kunst. Sie macht Kunst für viele Menschen zugänglich, im Gegensatz zu den meisten etablierten Galerien, die einen exklusiven Club bedienen.“

Ulrich Dohmen: „Als Maler ist das Internet für mich eine Ahnung, der ich mich künstlerisch nicht verschließen will. Es ist ein Medium, in der sich Kunst transformiert abbilden lässt. Aus meiner Sicht ist dies jazzygate sehr gut gelungen. Daher beteilige ich mich bei jazzygate mit Projekten. Dazu gehören u.a. meine ‚Montagsbilder´, denen ich mich seit 1994 widme. Sie sind für mich ein Ritual geworden, auf das ich nicht mehr verzichten möchte. Unglaublich, dass dieses Experimentierprojekt seit über 20 Jahren funktioniert.“

Pressekontakt

Frank Oesterwind
jazzygate GmbH
Hohenzollernring 32-34, 50672 Köln

Tel.: +49 (0) 221 64005030
Fax: +49 (0) 221 64005039
Mail: pr@jazzygate.com
Web: www.jazzygate.com

https://www.facebook.com/jazzygate.finearts
https://www.pinterest.com/jazzygate
https://twitter.com/jazzygate