Andreas Helweg

portrait
Andreas Helweg, Köln

Andreas Helweg arbeitet seit über 30 Jahren als Fotokünstler in Köln. In den 80er und 90er Jahren verband er die Fotografie vor allem mit "Rockmusik". Es entstanden PR-Fotos für Bands und Konzertfotos für eine Tageszeitung neben Reportagefotos für verschiedene Stadtmagazine.

Das Fotografieren war für den Autodidakten immer ein Ersatz für das Malen und Zeichnen. Das führte schon in analogen Zeiten dazu, dass er sich genauso intensiv mit der "Nachbearbeitung" (in der Dunkelkammer) wie mit der Aufnahme beschäftigte, dass das Bild nicht "Abbild" der Realität wurde, sondern Nachschöpfung einer möglichen Realität.

Der Umstieg auf digitale Kameras verstärkte diesen Prozess. Die vielfältigen Optionen der Bildbeeinflussung nutzte er unter anderem, um Aufnahmen zu abstrahieren, zu reduzieren und manchmal in ihrer ursprünglichen Wirkung umzukehren, z.B. den Tag in die Nacht zu verwandeln.

Die Suche nach dem verborgenen Bild im Foto führte letztlich dazu, eben diese verborgenen Bilder in der Realität zu finden. Das und die Fortschritte in der Kameratechnik halfen ihm, als er sich vor einigen Jahren wieder verstärkt der Nachtfotografie zuwandte, einem Bereich, der ihn schon in den 80er und 90er Jahren fasziniert hatte.

Mittlerweile entstehen viele wichtige Bilder nachts. Was für das menschliche Auge zunächst dunkel und grau wirkt, stellt sich durch die Licht sammelnde Kamera als bunte Mischung verschiedener Lichtfarben dar, und wenn das Licht nicht ausreicht, kann man ja welches mitbringen. :-)

Ausstellungen

2011: "Artlimits", Galerie und Online-Galerie, Istanbul

2013: Galerie Fort 1, Gemeinschaftsausstellung

2013: Whitewall, Online-Galerie

2014: "Mixerarts", Galerie und Online-Galerie, Istanbul

2015: "Nightscapes", Offenes Atelier, Köln

2015: "Fotoblur", Online-Galerie

2016: Gemeinschaftsausstellung mit der Malerin Renate Geiter in Köln

  • Köln Dom / Hohenzollernbrücke

  • Mondnacht im Hohen Venn

Fotografie


Aktuelle Projekte